childhood
Knöchel verstaucht..

Oh! Mein! Gott! W. küsst so extrem gut! Der Wahnsinn! Was passiert ist:

Am Freitag war ein Kumpel bei mir, wir haben zusammen gekocht und es war total lustig. Das einzige was mich gestört hat war, dass er sich selbst zum übernachten eingeladen hat. Da hätte er auch mal vorher was erwähnen können.. Naja, hab ihn auf meiner Gästematraze dann netterweise übernachten lassen. Samstag morgen musste ich dann arbeiten gehen. Big Drama, Semesterbeitrag gabs ein Problem mit der Lastschrift, aber es gibt so liebe Menschen in meinem Leben, die mir helfen auch wenn ich keinen Ausweg sehe.

Eigentlich wollte ich Samstag Abend mit meinem Kumpel in unseren Lieblingsclub gehen um mir W. aus dem Kopf zu trinken.. Er hatte mir dann allerdings abgesagt, da er nen Ruhigen machen wollte, vermutlich mit seiner neuen Freundin. Joa und dann gibts ja so was tolles wie den FB-Messenger mit dem man W. "ganz unverbindliche Nachrichten" schreiben kann, was Abends denn so geplant ist. Mein Vorwand war, dass das Frühlingsfest angefangen hat und es geplant war da zusammen mit anderen Kommilitonen hinzugehen. Er meinte, er würde in der City gerne ein paar gute Clubs suchen, wo er mit seinen Kumpels aus der Heimat hingehen kann wenn die ihn besuchen kommen. Wer hat die "Fremdenführung" übernommen? Dreimal darf geraten werden. - Genau, ich. Und wir waren dann tatsächlich zu zweit. Sind zuerst in einen Irish Pub, dann noch ein paar Clubs abgeklappert.
In meinen Lieblingsclub habe ich ihn auch geschleift, stand ja "sowieso" auf der Gästeliste und wollte mal "hallo"-sagen gehen. Hat ihm sogar relativ gut gefallen. Da wenig los war sind wir noch wo anders hin. Da bin ich dann erstmal die Treppe runtergefallen. Voll peinlich. Aaaargh! Ging dann wieder, Alkohol im Blut ist halt doch ein Betäubungsmittel..
Am Ende sind wir dann wieder in meinem Lieblingsclub gelandet. Ich weiß gar nicht wie das passiert ist, aber irgendwann haben wir angefangen uns zu küssen. Und er küsst verdammt gut! Es war super, super schön! Wir sind jetzt allerdings nicht zusammen, ist mir aber ganz recht so. Meine letzte "Beziehung" ging 1,5 Monate und war ziemlich enttäuschend. Zumal ich Gefühle reininvestiert habe und mein "Ex" nicht. Im Endeffkt gings ihm nur um Sex (der sehr schön war, aber trotzdem).
Vielleicht sind W. und ich erstmal "Freunde mit gewissen Vorzügen", mal sehen was sich draus entwickelt.

22.4.12 15:51


Werbung


Ich will ihn nicht!!!

Ich will W. nicht! Ich muss ihn mir aus dem Kopf schlagen! Es kann nicht funktionieren (und vermutlich interessiere ich ihn so wie so nicht!). Er ist 4 Jahre jünger als ich, ich bin 28. Ich bin momentan etwas labil was meine Depression an geht, ich bin fett. Er sieht so gut aus, er könnte jede haben, also warum sollte er mich wählen? Ich dumme Kuh hab nach der Vorlesung auch noch mit ihm geredet. 2 Wochen bin ich W. erfolgreich aus dem Weg gegangen, eigentlich dachte ich ich will gar nichts mehr von ihm zumal ich ja eine "Beziehung" zwischenzeitlich hatte. Ich bekomme seine blauen Augen nicht aus dem Kopf, verdammt!
Zumal er ja in der Vorlesung mit irgend ner Tussi ständig geredet hat (hab ihn nicht gleich gefunden und mich dann im Hörsaal irgendwo oben hingesetzt habe). Mit der ist er dann auch zusammen nach Hause gelaufen, ok, ich muss eh in eine andere Richtung. So hässlich ist die gar nicht mal. ._.


 

65.0kg // BMI 24.17


✩ Birchermüsli 616kcal
Kartoffeln mit Kräuterquark 578kcal
Johannisbeer-Streusel 549kcal
✩ Schoko-Vanille-Schnecke 419kcal


✩ Kaffee, Wasser, Tee


✩ 1,5h Fahrrad ~ -524kcal

Fazit: 1638kcal

 


19.4.12 21:52


Fatbarbee goes thin..

Wie der Titel schon erahnen lässt, wird es sich bei diesem Blog um einen Abnehmblog handeln. Dies ist kein Pro-Ana oder Pro-sonstwas-Blog! Vielleicht mögen manchem meine Gedanken zu krass, zu triggernd oder anderweitig störend sein, dann steht es euch frei diesen Blog zu einfach wieder zu verlassen.

Neben dem Abnehmen ist mein Ziel ein erfolgreiches Studium zu absolvieren. Dazu muss ich endlich anfangen mit lernen! Leider behindert mich dabei immer wieder meine Depression.

Der Blog ist dazu da ein öffentliches, aber dennoch annonymes Tagebuch zu führen, um meine Gedanken, Gefühle, Erfolge und Misserfolge zu dokumentieren und evtl. einen Austausch mit anderen zu finden. Ich will die Depression besiegen, dünn, erfolgreich und vorallem glücklich sein, bis dahin ist es noch ein weiter Weg..

19.4.12 11:27


Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de